Der Natur begegnen

Bild

Initiatische Naturarbeit

„Die Frage nach dem Verhältnis des Menschen zur Natur ist wahrscheinlich die wichtigste des gegenwärtigen Jahrhunderts." Philippe Desola, 2011

In meinen Begleitungen bin ich immer wieder erstaunt und tief berührt davon, wie klar, weise und wohl dosiert die Natur mit uns in Kontakt tritt. Voraussetzung ist, dass wir uns auf sie einlassen und um Antworten bitten. Wir sind ein Teil der Natur und können durch den Kontakt mit ihr (und dadurch mit uns selbst) unsere Verbindung zum Leben pflegen. Gleichzeitig leben wir sehr entfremdet von der Natur und brauchen Übung darin, unseren Kontakt zu allem Natürlichen zu halten.

Initiatische Naturarbeit ist eigentlich genau das: Sich wieder einlassen auf den Dialog mit der Natur und dem Spiegel der Natur trauen. Sie ist ein Beziehungsangebot an uns selbst. In meiner Praxis begleite ich meine Klient:innen bei Naturgängen, damit sie trainieren können, ihre Verbindung zur Natur zu spüren und Antworten von ihr zu empfangen. Als Unterstützung für Trauer- und Übergangsprozesse biete ich Naturgänge auch für Gruppen und Familien an.


 
Bild
 
Bild

In einer Welt der Gegenseitigkeit

Ein Kennenlernen der Initiatischen Naturarbeit ist in meinen eintägigen Seminaren möglich, die komplett draußen stattfinden. Irgendwie und zu irgendeiner Lebenszeit unserer Ahnen stammen wir alle von einem indigenen Volk ab. Das ganz grundsätzliche Wissen unserer tiefen Verbindung zu allen Rhythmen des Lebens, zu allem Wandel, Sterben und Neubeginn tragen wir deshalb alle in uns. Wir pflegen dieses Wissen nur oft nicht oder kennen die Werkzeuge dafür noch nicht. In der Initiatischen Naturarbeit trainieren wir unseren indigenen Zugang zum Leben. Wir begegnen der Natur als Spiegel für unsere inneren Prozesse. Die Teilnehmer:innen der Seminare unternehmen Naturgänge. Die ganze Gruppe lauscht den daraus mitgebrachten Geschichten und bezeugt sie somit. Entweder spiegele ich als Leiterin oder wir spiegeln gemeinsam als Gruppe die gesammelten Erlebnisse eines Schwellengangs auf wertschätzende Weise zurück. Mit verschiedenen Methoden und Übungen zum Prinzip der Resonanz und mit kreativen Ausdrucksformen bereiten wir die Schwellengänge vor und nach. Es entstehen Frieden mit dem was ist und ein tieferes Vertrauen in das Leben. In dieser ganz ursprünglichen Art von Anbindung an die Schöpfung dürfen Trennung und Mangel gehen, Verbundenheit und Gegenseitigkeit können auftauchen. Ein Raum von Glück und Fülle entsteht.

Kurze Infos zu den Seminarterminen in 2022:
-- 26./27.2.2022 - Online-Seminar "Nachhaltige Abschiedsgestaltung" für den Verein für Sterbeheilkunde. Das einzige Seminar dieser Art in Deutschland. Weitere Infos hier: Nachhaltige Abschiedsgestaltung2022.pdf
-- 1.3.2022 - Start der Trauergruppe für Menschen, die in ihrem Umfeld einen Suizid erlebt haben (auch wenn das schon länger her ist).
-- 19.3.2022 - Gruppen-Schwellengang zur Frühlings-Tag-und-Nacht-Gleiche: Was keimt in mir in der Dunkelheit und möchte wachsen? Weitere Infos hier: März2022DinA4klein.pdf
-- 30.4.2022 - Kleines abendliches Klangfest zum Dank an den Frühling. Weitere Infos hier: April2022DinA4klein.pdf
-- 20.8.2022 - Tagesseminar mit längerem Solo-Schwellengang zum Thema Ernte. Die Kraft und die Verantwortung des Erntenden, der »Schnitterin«: Was kann weg und was darf bleiben? Weitere Infos hier: August2022DinA4klein.pdf
-- 23.8./6.9./20.9. und 4.10.2022 - Online-Seminar "Nachhaltige Abschiedsgestaltung" - vier jeweils zweistündige Module. Das einzige Seminar dieser Art in Deutschland. Weitere Infos hier: AnkündigungNachhaltigkeitHerbst22.pdf
-- ab 29.8./30.8.22 - Start fortlaufende Trauergruppe: Innehalten und Austausch. Alle 14 Tage für eine Stunde in einem geschützten Rahmen andere Trauernde treffen. Weitere Infos hier: TrauergruppefortlaufendDinA4.inkscape.pdf
-- 2.9.2022 - Seminar "Nachhaltige Abschiedsgestaltung" in Präsenz im TÖZ in Eckernförde. Das einzige Seminar dieser Art in Deutschland. Weitere Infos hier: AnkündigungNachhaltigkeitHerbst22.pdf
-- 8.10./22. 10./12.11. und 26.11.22 - "Ein Kurs im Trauern" für Hinterbliebene nach Suizid. Vier dreistündige Termine für die Trauerarbeit nach Suizid. Weitere Infos hier: SuizidTrauerDinA4.inkscape.pdf
-- 05.11.2022 - Wir sammeln Farben für den Winter. Gruppen-Schwellengang mit der Frage: Was in mir möchte mit in die dunkle Zeit genommen werden? Weitere Infos hier: Nov_2022DinA4.pdf
-- 4.12.2022 - Lichterreise. In der dunkelsten Zeit des Jahres nähren wir unser inneres Licht und sind bei Kerzenschein für kurze Zeit still und allein im Wald unterwegs. Weitere Infos hier: Dez2022DinA4klein.pdf

Fotos Sterben/Trauerfeiern und Naturarbeit : A.Fuß
Alle anderen Fotos der Internetseite: J.Lippmann



 
                                                                                                                                                                                               
f-Logo

Angela Fuß

Technik-und Ökologiezentrum (TÖZ)
Marienthaler Str. 17
24340 Eckernförde
www.fraufußgehtmit.de
mail@fraufussgehtmit.de
Telefon: 04351 4861180