Initiatische Naturarbeit

Bild

Initiatische Naturarbeit

„Indem wir versuchen zu leugnen, dass alles sich ständig ändert, verlieren wir den Sinn für den heiligen Charakter des Lebens. Wir neigen dazu zu vergessen, dass wir ein Teil der natürlichen Ordnung der Dinge sind.“

Pema Chödrön

In meinen Begleitungen bin ich immer wieder erstaunt und tief berührt davon, wie klar, weise und wohl dosiert die Natur mit uns in Kontakt tritt. Voraussetzung ist, dass wir uns auf sie einlassen und um Antworten bitten. Wir sind ein Teil der Natur. Gleichzeitig leben wir sehr entfremdet von ihr und brauchen Übung darin, unseren Kontakt zu allem Natürlichen zu halten.

Initiatische Naturarbeit ist eigentlich genau das: Sich wieder einlassen auf den Dialog mit der Natur und dem Spiegel der Natur trauen. In meiner Praxis begleite ich meine Klient:innen bei Naturgängen, damit sie trainieren können, ihre Verbindung zur Natur zu spüren und Antworten von ihr zu empfangen. Ich biete auch Naturgänge für Gruppen oder eintägige Seminare an.

Ein ausführlicheres Eintauchen in die Initiatische Naturarbeit ist in eintägigen Seminaren an verschiedenen Orten in Deutschland und an den Wochenendseminaren in Hessen möglich, die ich gemeinsam mit meiner Freundin und Kollegin Alexandra Chevallerie entwickle.

 
Bild
Bild
 

Mit der Welt lebendig sein – „Männlich“ und „Weiblich“ im Spiegel der Natur

Alle Dinge haben im Rücken das Weibliche und vor sich das Männliche. Wenn Männliches und Weibliches sich verbinden, erlangen alle Dinge Einklang." Laotse

In unserem Alltag denken wir meist in Gegensätzen: Natur versus Mensch/Kultur, weiblich versus männlich, innen versus außen. An diesem Wochenende wollen wir durch intensive Begegnung mit der Natur erleben, dass jenseits der Polaritäten die Welt eigentlich als Ganzes gedacht ist.

Im Seminar erforschen wir die männlichen und weiblichen Pole in uns, denn ganz unabhängig von unserem Geschlecht tragen wir beide Qualitäten – Yin und Yang, in uns. Was zeigt uns die Natur zu diesen Aspekten in uns? Und wie können wir sie in eine harmonisches Balance bringen?

Durch einen Sologang in die Natur beginnen wir zu verstehen, wie unsere männlichen und weiblichen Qualitäten unsere Beziehung – zu uns selbst, zueinander und zur Erde – prägen. In dieser Anbindung an die Natur dürfen Trennung und Mangel gehen, Verbundenheit und Gegenseitigkeit können auftauchen. Wir erahnen, wie wir eine andere Welt erschaffen und aus einer tieferen Hingabe und Liebe heraus handeln können.

Wo: Im Tonhaus in der hessischen Rhön, Waldstraße 26, 36115 Ehrenberg (Rhön)
https://www.tonhaus-rhoen.de

Das Tonhaus in der hessischen Rhön bietet für unser Vorhaben einen wunderbar geschützten Raum inmitten kraftvoller, vulkanisch geprägter Natur.

Wann: 3.9.21 um 16 Uhr bis 5.9.21 um 14 Uhr

Kosten: 180 bis 260 Euro (nach Selbsteinschätzung), zzgl. Kosten für Unterkunft und vegetarische/vegane Bio-Verpflegung (wir verpflegen uns selbst).

Anreise: https://www.tonhaus-rhoen.de/anfahrt

Wir unterstützen gern beim Finden von Fahrgemeinschaften, der nächste ICE-Bahnhof ist Fulda. Von dort können wir Teilnehmer:innen abholen.

Im Spiegel der Natur - Seminare

So wie der Tag zur Nacht und Einatmen zu Ausatmen wird, so gibt es auch in unserem Leben immer wieder Wandlungszeiten und Übergänge von einer Lebensphase in die nächste. Das Alte trägt nicht mehr und das Neue ist oft noch nicht in Sicht. Auch die Natur ist in einem stetigen Wandel. Sie dient in unseren Seminaren als Spiegel, um sich selbst im individuellen Kontakt zur Natur zu erfahren und Antworten auf Fragen an das eigene Leben zu finden.

Mit Naturgängen, die allein unternommen und in der Gruppe bekräftigt und vertieft werden, durch Redekreise/Council oder Austausch zu zweit, mit Übungen zum Prinzip der Resonanz und weiteren Methoden erforschen wir, wo jede Person im Leben steht und was gewandelt werden möchte. Denn die Natur reflektiert nicht nur, wer eine Person gerade ist, sondern auch, wer sie sein könnte. Es entstehen Frieden mit dem was ist und tieferes Vertrauen in das Leben. Verbundenheit, Sinnhaftigkeit und Selbstverantwortung wachsen.

Die Seminare "Im Spiegel der Natur - Wege in die Mitte" leite ich gemeinsam mit Alexandra Chevallerie, Initiatische Prozessbegleitung: https://www.licht-gruen.de.

Nächste Termine: Eintägige Seminare geben wir am 17.4.2021 im Raum Freiburg (Achtung: aufgrund der Pandemie verschoben auf den 23.10.21), am 8.5.2021 im Raum Kassel und am 15.5. im Raum Schleswig. Wir hoffen sehr, dass diese Termine Präsenz-Seminare sein können. Wenn nicht, wird es eine Online-Lösung geben.

Aufbruch – Die Kraft des Neubeginns
In unseren Tagesseminaren nutzen die Teilnehmer:innen den intuitiven Solo-Gang in die Natur, um sich selbst zu begegnen. Sie überschreiten eine rituelle Schwelle und lassen sich auf eine andere Sichtweise der Welt ein. Denn die Natur als Resonanzraum ermöglicht den Blick hinter die Dinge und zeigt uns Antworten auf unsere Fragen. Als Leiter:innen spiegeln wir die aus dem Naturgang mitgebrachten Geschichten bekräftigend zurück und unterstützen dabei, die darin enthaltenen Gaben und Fähigkeiten sichtbar zu machen. Fragen verwandeln sich in Vertrauen und in Einverstanden sein mit dem was ist. Am Ende des Tages entsteht eine tiefe Wertschätzung für die kleinen Dinge und dafür, wie sehr sie uns den großen Kontext spiegeln, innerhalb dem wir uns bewegen.

Zeiten: jeweils 9 bis 17 Uhr
Kosten: 65 bis 85 Euro nach Selbsteinschätzung
Ort: Genaue Ortsangaben gibt es mit der Anmeldung.

 
Bild
                                                                                                                                                                                               
f-Logo

Angela Fuß

Technik-und Ökologiezentrum (TÖZ)
Marienthaler Str. 17
24340 Eckernförde
www.fraufußgehtmit.de
mail@fraufussgehtmit.de
Telefon: 04351 4861180